Henning Sesterhenn gestorben

 Henning_HP.jpg

Wir trauern um unser Mitglied Henning Sesterhenn, der am 4. November 2017 im Alter von 74 Jahren unerwartet verstorben ist.
Obwohl er selbst kein Jagdhornbläser war, lagen ihm Wohl und Wehe unseres Bläserkorps sehr am Herzen. Seinen musikalischen Beitrag brachte er aber effektiv und nachhaltig über seinen Sohn Lukas zur Wirkung, der seit mehr als 20 Jahren die Jagdhorngruppe Köln leitet und auf den er stolz sein konnte.
Er selbst hat über viele Jahre das Korps auf vielen Veranstaltungen und Auftritten begleitet und unterstützt, und auch mit Jagdgelegenheiten gefördert.
Unvergessliche Highlights im Jagdjahr waren die von Ihm organisierten Jagdtage zur Hirschbrunft in der Eifel, wo er mit Gastfreundschaft und Jagdunterstützung viel Mühe auf sich genommen hat. Seine unkomplizierte, weidmännische Einstellung zu Jagd und Jägern wurde für jeden deutlich, der erlebte oder beobachtete, wie groß seine Freude am Jagderfolg seiner Gäste war.
Wir alle hätten ihm gerne noch viele Jahre gewünscht, um die Freuden seiner geliebten Eifeljagd zu genießen.
Jeder von uns wird seine ganz persönlichen lieben Erinnerungen an ihn bewahren und ihn nicht vergessen!                                                                                                                                                                                                                    Dr. Erich Graf

 

This site uses cookies. Some of the cookies we use are essential for parts of the site to operate and have already been set. You may delete and block all cookies from this site, but parts of the site will not work.